Comic-Hoodie

Nachdem ich euch von meiner selbst genähten Schneiderpuppe in diesem Beitrag berichtet habe, ist es an der Zeit, das gute Stück mal “in Aktion” zu sehen.

Heute möchte ich euch meinen ersten Versuch eines selbst genähten Hoodies vorstellen, den ich für meinen Mann genäht habe. Bisher habe ich schon ein paar Kleidungsstücke für mich selbst genäht und das machte mir so viel Freude, dass ich auch meinem Mann etwas Schönes nähen wollte, das man so nicht kaufen kann.

Ich kann jetzt schon verraten, dass ich ihm damit eine große Freude machen konnte.

Für seinen Comic-Hoodie habe ich schwarz-weißen Wintersweat vernäht.

Die Ärmel, die Innenseite der Kapuze und die Känguru-Tasche bestehen aus einem hellgrauen Sweatshirtstoff.

Die Bündchen am Saum und an den Ärmeln habe ich aus einem dunkelgrauen Bündchenstoff hergestellt.

Da der Hoodie weiß-grau-schwarz ist, passt die schwarze Kordel meiner Meinung nach gut dazu.

Wie schon so oft habe ich etwas mehr Stoff gekauft, als ich am Ende für dieses Projekt gebraucht hätte, aber ich bin mir bei der Stoffzusammenstellung oft noch unsicher, wie viel Material ich am Ende wirklich brauche. Aus dem restlichen Stoff werde ich einen weiteren Hoodie mit Teilungen nähen können.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.