12 von 12 – August 2019

[Unbezahlte Werbung/Anzeige – Nennung von Marken- und Sortennamen, Unternehmen usw. Alle genannten Artikel wurden aus meiner eigenen Brieftasche bezahlt]

Der Montag beginnt in aller Herrgottsfrühe. Ich habe mir vorgenommen früh aufzustehen und entsprechend zeitig in der Arbeit zu sein.

Wir hatten die Tage eine Familienfeier und der Admin brachte unseren Senior zurück in die Hauptstadt. Da er für zwei Tage bei Opa bleibt und nicht hier ist, ist seine Seite unseres Bettes heute ungenutzt. Unser Kater Johnny übernimmt sozusagen die Urlaubsvertretung und schlief an des Admins Fußende. Als ich das Bett mache und in den Tag schlorpe, guckt auch der Kater etwas verdutzt…

Ab ins Bad…

Danach geht es ab in die Küche um Frühstück, Mittagessen und den leckeren Molke-Drink in die Tasche zu packen.

In der Arbeit angekommen verschlägt es mich auch mal in den Aufenthaltsraum. Unsere gute Seele (die unter anderem auch für Ordnung und Sauberkeit sorgt), hat das Deko-Fieber gepackt und nun hübscht die alte Stempeluhr unseren Aufenthaltsraum auf. Das finde ich Klasse! Das gut erhaltene Stück ist viel zu schade, um auf dem Müll zu landen.

Das Wetter ist auch heute nicht einladend. Der Sommer macht eine Pause, aber mich stört das nicht weiter – ich bin ja im Büro. 

Nach der Arbeit geht es kurz in den Garten. Im Hochbeet 1 bewundere ich unseren ersten Mangold – da darf ich mir so langsam Gedanken um ein paar leckere Mangold-Rezepte machen und bevor die Ameisen und Blattläuse den Möhrchen weiter auf die Pelle rücken, nehme ich davon 3 leckere Stichproben mit. 

Nachdem der Gartengemüsekiosk so viel Gutes über Brennnessel-Jauche zu berichten hatte (danke an dieser Stelle für eure Videos!), rücke ich mal den Brennnesseln im Garten zu Leibe… 

Bevor der nächste Regenschauer anfängt, darf ich noch kurz die erste Sonnenblume für diese Saison bewundern. 

Ein Stückchen weiter fällt mir ein kleines Gewächs auf… Jetzt ist es offiziell – ich darf mich hier über einen zweiten kleinen Walnussbaum wundern/freuen. Er wächst in derselben Ecke wie Walnüsschen Nr. 1 (über den es bereits einen eigenen Beitrag zu lesen gibt). Ich frage mich nur, wer hier seine Walnüsse in unserem Vorgarten versteckt und ob der Walnuss-Wald noch weiteren Zuwachs bekommen wird?

Der Abend endet in einer Bestandsaufnahme der Stoffreste. Des Admins Mutter hat mich mit dem Patchwork-Fieber infiziert und nun gilt es die Restekiste zu sichten. Vielleicht ergibt sich ja ein neues Projekt? *schulterzuck*  

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.