Ordnung in der Gewürzschublade

[Unbezahlte Werbung/Anzeige – Nennung oder Darstellung von Marken- und Sortennamen, Unternehmen usw.
Alle genannten Artikel wurden aus meiner eigenen Brieftasche bezahlt]

Tatort: Gewürzschublade 
 
Das Chaos in der Gewürzschublade war mir schon länger ein Dorn im Auge, obwohl ich zugeben muss, dass das Jammern auf ganz großem Niveau ist. Die Schublade war von mir sauber und funktionell mit allerhand Gewürzen und Kräutern bestückt worden, aber irgendwie war das kein einheitlicher „schöner“ Anblick. Ich hatte für einige Kräuter kleine Marmeladengläser zweckentfremdet und für den Großteil der gemahlenen Gewürze die Gewürzgläser „Droppar“ von IKEA im Einsatz.

Die Marmeladengläser waren zweckmäßig, aber die „Droppar“-Gläschen enttäuschten mich schon nach kurzer Zeit, weil die Deckel trotz Gummidichtung nicht dicht abgeschlossen haben. Dazu kommt noch, dass sich der Deckel löst und die Gewürze über kurz oder lang in der Schublade „rumbröseln“, wenn man sie in die dafür vorgesehene Anti-Rutsch-Leiste legt. Sie sehen zwar niedlich aus, aber unserer Erfahrung nach sind sie für eine liegende Lagerung von Gewürzen eher unpraktisch. 

Nachdem ich den Fehler gemacht und viel Geld in die IKEA-Gläschen verschwendet habe, bin ich nun dazu übergegangen, die leeren Smoothie-Fläschen von True Fruits für die Gewürze zu verwenden. 

Damit ich den Überblick behalte, erhält jede Flasche ein Etikett, das ich mit der Schreibmaschine beschriftet habe. Da ich die Schreibmaschine noch nicht lang im Einsatz habe, muss ich noch ein bisschen üben, damit die Schrift schön mittig wird. Wie man auf den Fotos sehen kann, sind die ersten Gewürze und Kräuter bereits umgezogen und dieser Anblick gefällt mir viel besser, als die wilde Marmeladenglas-/Droppar-Sammlung. 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.